Inspektion

3D-AOI (automatische optische 3D-Inspektion)

Moderne 3D-AOI-Systeme erkennen nicht nur, ob Bauteile vorhanden und an der richtigen Stelle positioniert sind; sie vermessen auch präzise die Qualität von Lötstellen. Mittels dieser Daten lassen sich vorgelagerte Prozesse optimieren, was wiederum Ausschuss und Kosten reduziert.
Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Klein-, Mittel- oder Großserienfertigung handelt. Prozessspezifischen Bedürfnissen einer typischen Low-Volume- / High-Mix-Produktion begegnen wir mit einer ausgereiften Software-Infrastruktur, die auf schnellste Offline-Programmerstellung sowie häufigen Programmwechsel ausgelegt ist. Auf die Anforderungen der Großserienfertigung antworten wir mit kürzesten Takt- und Standzeiten.
Die erfolgreiche Einführung eines AOI-Systems beginnt mit der Integration vor Ort. Nicht nur das Gerät muss leicht zu bedienen sein; der Prozess muss verstanden und implementiert werden. Dabei helfen wir Ihnen mit unserem langjährigen Expertenwissen und den flexiblen 3D-AOI-Plattformen des AOI-Pioniers und Weltmarktführers 1) Omron.

1) Quelle: FUJI Research Report 2017

VT-S730H

Maximaler Durchsatz

OMRON VT-S730H – 3D-AOI-System für maximalen Durchsatz

Durch die enorme Inspektionsgeschwindigkeit adressiert dieses High-Speed-3D-AOI-System von Omron Hochvolumenfertigungen in den Bereichen Automotive, Kommunikationstechnologie und Medizintechnik.

Hauptmerkmale:

  • Post-Reflow-Einbindung
  • Steigerung der Inspektionsgeschwindigkeit um durchschnittlich 40% gegenüber dem Referenzsystem VT-S730
  • Bestes 3D-Inspektionsergebnis für Lötstellen durch das patentierte Kombiverfahren 3D-SJI
  • 3D-Vermessung der Lötstellen und Bauteile nach IPC-A-610-Klassen
  • Höhenmessungen bis 25 mm mit 1 μm Auflösung
  • Telezentrisches Kameraobjektiv mit 15 μm Auflösung
  • 4 zusätzliche Seitenkameras für die Schräginspektion von verdeckten PLCC- und Steckeranschlüssen
  • Benutzerfreundliche Software und Touchscreen-Oberfläche
  • Intuitive Programmiersoftware für die schnelle und einfache Offline-Programmerstellung, mehrsprachig
  • Echtzeit-Prozessüberwachung
  • Web-basierte Reparaturstation mit vollständiger 3D-Darstellung

Broschüre Omron VT-S730, VT-S730H 3D-AOI-System

VT-S730

Hochleistungsanwendungen

OMRON VT-S730 – 3D-AOI-System für Hochleistungsanwendungen

Das meistverkaufte 3D-AOI-System von Omron kombiniert alle Messverfahren für maximale Testabdeckung und höchsten First-Pass-Yield und ist dadurch die ideale Ergänzung für die typische Klein- und Mittelserienfertigung mit hoher Produktvielfalt.

Hauptmerkmale:

  • Post-Reflow-Einbindung
  • Bestes 3D-Inspektionsergebnis für Lötstellen durch das patentierte Kombiverfahren 3D-SJI
  • 3D-Vermessung der Lötstellen und Bauteile nach IPC-A-610-Klassen
  • Höhenmessungen bis 25 mm mit 1 μm Auflösung
  • Telezentrisches Kameraobjektiv mit 15 μm Auflösung
  • 4 zusätzliche Seitenkameras für die Schräginspektion von verdeckten PLCC- und Steckeranschlüssen
  • Benutzerfreundliche Software und Touchscreen-Oberfläche
  • Intuitive Programmiersoftware für die schnelle und einfache Offline-Programmerstellung, mehrsprachig
  • Echtzeit-Prozessüberwachung
  • Web-basierte Reparaturstation mit vollständiger 3D-Darstellung

Broschüre Omron VT-S730, VT-S730H 3D-AOI-System

VT-S530

Höchste Flexibilität

OMRON VT-S530 – 3D-AOI-System für höchste Flexibilität

Dieses hochauflösende 3D-AOI-System des Weltmarktführers 1) Omron besticht durch seine hohe Inspektionsgeschwindigkeit, flexible Konfigurationsmöglichkeiten, niedrigste Pseudofehlerraten sowie ein attraktives Preis-/Leistungsverhältnis.

Hauptmerkmale:

  • Pre- oder Post-Reflow-Einbindung
  • Einzel- oder Doppelspurversion
  • XL-Baugruppen bis 510 mm x 680 mm
  • Bestes 3D-Inspektionsergebnis für Lötstellen durch patentiertes Kombiverfahren 3D-SJI
  • 3D-Vermessung der Lötstellen und Bauteile nach IPC-A-610-Klassen
  • Höhenmessungen bis 25 mm mit 1 μm Auflösung
  • Telezentrisches Kameraobjektiv mit 10 μm oder 15 μm Auflösung
  • Benutzerfreundliche Software und Touchscreen-Oberfläche
  • Intuitive Programmiersoftware für die schnelle und einfache Offline-Programmerstellung, mehrsprachig
  • Echtzeit-Prozessüberwachung
  • Web-basierte Reparaturstation mit vollständiger 3D-Darstellung
  • Software-Tools für Datenanalyse und Qualitätskontrolle

1 Quelle: FUJI Research Report 2017

Broschüre Omron VT-S530 3D-AOI-System

3D-SPI (3D-Lotpasteninspektion)

Durch die 3D-Inline-Inspektion des Lotpastendrucks lassen sich die Ursachen eines Großteiles der Fehler in der Fertigung elektronischer Baugruppen frühzeitig erkennen und korrigieren, bevor sie kostenrelevant werden.
Nebst Pastenversatz, Verformung, Verschmierung oder Brückenbildung vermessen wir das Volumen des Lotdepots dreidimensional und bieten bei Bedarf die Möglichkeit, mit den Ergebnissen den Pastendruck- oder Bestückprozess automatisch zu korrigieren.
Die Anpassung der Auflösung erfolgt je nach Struktur und innerhalb eines Inspektionsprogramms vollautomatisch, um jeweils das Optimum an Inspektionsgeschwindigkeit bei maximaler Testtiefe herauszuholen.
Von uns können Sie aber noch weit mehr erwarten als die reine Fehlererkennung: Der anschließende Abgleich und die Verknüpfung von 3D-SPI-Messdaten und Bildmaterial mit den Resultaten unserer 3D-AOI- und AXI-Inspektionssysteme sorgt für eine effektive und kontinuierliche Prozessverbesserung.
Zusätzlich zur klassischen Pasteninspektion lassen sich unsere 3D-SPI-Systeme übrigens auch für die Kleber- und Underfill-Inspektion sowie zur Überprüfung auf generelle Verunreinigungen nutzen.

CKD VP9000

3D-Lotpasteninspektion

OMRON CKD VP9000 – 3D-Lotpasteninspektionssystem

Die 3D-SPI von Omron nutzt ein einzigartiges 3D-Verfahren zur Erfassung und Messung des Siebdruckvolumens und garantiert so Zuverlässigkeit und Wiederholbarkeit bei hoher Qualität. Die Wahl der Auflösung erfolgt über Software, so dass bei Bedarf eine genauere Messung eingestellt wird. Die SPC-Station ist heute weithin anerkannt als eine der fortschrittlichsten Analysesoftwaren des Marktes, die alle notwendigen Daten für die beste Prozesskontrolle und Rückverfolgbarkeit liefert.

Hauptmerkmale:

  • Einzigartiges Konzept der 3D-Messung
  • Kameraauflösung während des Tests änderbar: 25/12.5/8 μm, 20/10/7 μm und 15/7.5/5 μm
  • Automatische Durchbiegungskompensation
  • Programmierung in 3 Minuten
  • Benutzerfreundliche Software und Touchscreen-Oberfläche
  • Höchste Inspektionsgeschwindigkeiten bis zu 8.000 mm²/s
  • Modernste SPC-Software mit detaillierter Berichtsfunktion
  • Closed-Loop-Funktionen in beide Richtungen
  • Sehr wartungsarm

3D-AXI/CT (automatische 3D-Röntgeninspektion / Computertomografie)

AXI/CT-Systeme von Omron ermöglichen eine extrem schnelle und echte 3D-Inline-Inspektion auch dort, wo andere Systeme kapitulieren, wie beispielsweise bei gegenüber bestückten BGA oder gestapelten Bauteilen (PoP).
Einzigartige 3D-CT-Rekonstruktionsalgorithmen sorgen für eine beispiellose, automatische Lötform- und Fehlerkennung, sowohl in der Fertigung als auch für Analyse- und Dokumentationszwecke.

VT-X750 II

Zwei Systeme in einem

OMRON VT-X750 II – Zwei Systeme in einem: Automatisches 3D-Inline-CT-System mit Analysefunktionen für höchste Testtiefe

Omron hat bislang weltweit die meisten AXI-Systeme verkauft 1). Maßgebend für diesen Erfolg ist die durch das Computertomografie-Verfahrenen (CT) gewonnene Testtiefe. Während Markbegleiter das sogenannte Schichtebenenverfahren nutzen, basiert die Bildaufnahme der VT-X750 II auf hunderten Schichten. Dies gibt dem Bediener die Möglichkeit, das System nicht nur zur vollautomatischen Inspektion zu nutzen, sondern auch nach der Inspektion jederzeit durch das geprüfte Produkt zu scrollen. Das automatische Inspektionssystem kann also auch als 3D-Analysesystem genutzt werden und bietet so einen echten Mehrwert.

Hauptmerkmale:

  • Kontinuierliche On-the-fly-Inspektion
  • Auflösung pro FOV einstellbar von 3 µm bis 30 µm/Voxel
  • Integrierte Kamera zur einfachen Orientierung, Bildüberlagerung und Inspektion von 2D-Codes und Badmarks
  • Bibliothek mit Inspektionslogiken für BGA, LGA, PoP, QFN, SOP, QFP, Chip-Bauteile, Transistoren, THT-Lötstellen, Press-Fit-Anschlüsse, universell anpassbare Inspektionslogik für kundenspezifische Anwendungen, u.v.m.
  • Durchbiegungskompensation bei gebogenen Leiterplatten oder flexiblen Materialien
  • Programmspezifisches Umschalten auf 2D-Röntgeninspektion möglich
  • Integrierter 3D-Volumen-Viewer für Analysezwecke und Nacharbeiten
  • Optionale 3D-Volumenvisualisierung mit VGSTUDIO™ von Volume Graphics
  • Intuitive Programmiersoftware für die schnelle und einfache Offline-Programmerstellung, mehrsprachig
  • Software-Tools für Datenanalyse und Qualitätskontrolle
  • Prozess-Integration mit 3D-AOI und 3D-SPI in Loop-Lösungen und Verifizierstationen
  • Gebaut nach Röntgenverordnung als Vollschutzgerät (< 0,5 µSv/h), TÜV-Abnahme

1 Quelle: FUJI Research Report 2017

Broschüre Omron VT-X750 II 3D-AXI/CT-System

MXI (manuelle und halbautomatische 2D- und 2.5D-Röntgeninspektion)

Manuelle und halbautomatische Systeme bilden einen preiswerten und unkomplizierten Einstieg in die Röntgeninspektion. Ob als Bauteilzähler, für Stichprobenanalysen von verdeckten Lötstellen oder zur Erkennung von gefälschten Bauteilen: Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und wir konfigurieren für Ihre individuellen Prüfaufgaben das optimale System.

Zusätzlich zu den Systemen bieten wir für Kunden, die noch nicht in diese Technologie investieren wollen, auch unseren hausinternen X-Ray-Testservice an.

MXI

Manuelle und halbautomatische Röntgeninspektion

diverse Hersteller

Manuelle und halbautomatische 2D- und 2.5D-Röntgeninspektionssysteme

Spezielle Gehäuseformen sowie die Miniaturisierung der Bauteile machen die Röntgen-Inspektion in der modernen Elektronikfertigung zu einem unverzichtbaren Prüfmittel. Nicht immer kann oder muss dafür ein vollautomatisiertes System beschafft werden. Wir bieten für die verschiedenen Aufgabengebiete, wie beispielsweise Bauteilzählung, Stichprobenprüfungen, Produktionsfreigaben oder für Analysezwecke, Röntgeninspektionslösungen verschiedener Hersteller an, die auf Ihre speziellen Bedürfnisse angepasst werden.

Spektrum:

  • Tisch-, Insel- oder Inline-Lösungen
  • Manuelle oder halbautomatische Prüfung
  • Verschiedene Röntgenröhrentypen, offen oder geschlossen, 80 bis 160 kV
  • Hohe Bildqualität durch Flat-Panel-Detektoren mit Auflösungen von 1 bis 10 µm
  • Vergrößerungen von 100-fach bis >2000-fach
  • Gebaut nach Röntgenverordnung als Vollschutzgerät, TÜV-Abnahme

Anwendungsgebiete:

  • BGA, QFN und CSP: Lotform und -menge, Lotposition, Verbindungsstellen, Bestückverschiebung, Einschlüsse, Kurzschlüsse
  • IC-Gehäuse: PoP, Wire-Bonds, gefälschte Bauteile
  • LED und Leistungsbauteile
  • Kabel und Stecker
  • Bauteilzähler

MOI (Videosysteme – manuelle optische Inspektion)

Hochauflösende Videoinspektionssysteme lösen konventionelle Mikroskope in der Fertigung, an Reparaturarbeitsplätzen und in der Qualitätssicherung, ab. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: ergonomischeres Arbeiten, einfachere Bedienung, höherer Arbeitsabstand, integrierte Mess- und Dokumentationsmöglichkeiten sowie ein besseres Preis-/Leistungsverhältnis.

Mit den Inspektionssystemen des schwedischen Herstellers Inspectis begegnen wir Ihren Inspektionsaufgaben mit der größtmöglichen Flexibilität – und das nicht nur in der elektronikfertigenden Industrie. Zu unseren Kunden in diesem Bereich zählen daher auch namhafte Hersteller von hochwertigen Uhrwerken und Schmuck sowie von mechanischen Teilen.

Die HD-, Full-HD- und 4K-Systeme werden durch einen umfangreichen Systembaukasten ergänzt, sodass wir Ihr Inspektionssystem mit verschiedenen Makrolinsen, Objektbeleuchtungen, Stativen, Halterungen, Steuergeräten sowie Softwarepaketen, u. v. m., ergänzen und so genau auf Ihren Bedarf anpassen können.

U10/U10s | U30/30s

Videoinspektionssysteme mit UHD-4K-Auflösung

Videoinspektionssysteme U10/U10s und U30/30s mit Ultra-High-Definition-4K-Auflösung

Die Videoinspektionssysteme der U-Serie runden die Inspectis-Lösungen im High-End-Bereich ab und bieten flexibel konfigurierbare 4K-Premium-Bildqualität in zwei verschiedenen Formfaktoren, wahlweise mit 10- oder 30-fach optischem Zoom.

Hauptmerkmale:

  • Kristallklare Bilder in 4K-Auflösung
  • Videoausgang: Ultra-HD 2160p/30fps (3.840 x 2.160 Pixel), umschaltbar auf Full-HD 1080p/60fps, HDMI
  • Linsensystem: 10- oder 30-fach optischer Zoom mit schnellem Autofokus
  • Arbeitsabstand: ca. 230 mm (U30), 60 mm bis 228 mm (U30s), optionale Version bis 500 mm
  • Vergrösserung: 2.8x bis 28x, mit zusätzlicher Makrolinse bis 80x (U10) oder 2x bis 60x, mit zusätzlicher Makrolinse bis 196x (U30)
  • Integrierte Bedienelemente: Zoom, Blende, Autofokus ein/aus, Weißabgleich
  • Optionen: ESD-sicheres Gehäuse, Laserpointer, Fernsteuerung mit erweiterten Funktionen, Speichermodul, Software, sowie weiteres, umfangreiches Zubehör

Broschüre Inspectis U10, U10s

Broschüre Inspectis U30, U30s

Inspectis Produktdiagramm und Zubehör

F30 | F30s

Videoinspektionssysteme mit Full-HD-Auflösung

Videoinspektionssysteme F30 und F30s mit Full-High-Definition-Auflösung

Überlegene Optik, hohe Vergrößerungsfaktoren und großer Zoombereich zeichnen die Videoinspektionssysteme der F-Serie von Inspectis aus. Die Kamerasysteme im industrietauglichen Aluminiumgehäuse bieten FHD-Bildqualität für die vielfältigsten Inspektionsaufgaben. Erhältlich in zwei industriellen Formfaktoren: Als F30 mit integriertem Standfuß oder als flexibel konfigurierbare F30s.

Hauptmerkmale:

  • Videoausgang: Full-HD 1080p/60fps (1.920 x 1.080 Pixel), umschaltbar auf 1080p/50fps, HDMI
  • Linsensystem: 30-fach optischer Zoom mit schnellem Autofokus
  • Arbeitsabstand: ca. 230 mm (F30), 60 mm bis 228 mm (F30s), optionale Versionen bis 500 mm oder 1.000 mm
  • Vergrösserung: 1.9x bis 56x, mit zusätzlicher Makrolinse bis 170x
  • Integrierte Bedienelemente: Zoom, Blende, Autofokus ein/aus, Weißabgleich
  • Optionen: ESD-sicheres Gehäuse, Laserpointer, Fernsteuerung mit erweiterten Funktionen, Speichermodul, Software, sowie weiteres, umfangreiches Zubehör

Broschüre Inspectis F30, F30s

Broschüre Inspectis F30s EWD mit erweitertem Arbeitsabstand

Broschüre Inspectis F30s KIT-CAP: Komplettes Paket mit Monitor.

Broschüre Inspectis F30s KIT-SOFT: Komplettes Paket mit Inspectis Software (ohne PC und Monitor).

Inspectis Produktdiagramm und Zubehör

C12 | C12s

Videoinspektionssysteme mit HD-Auflösung

Videoinspektionssysteme C12 und C12s mit High-Definition-Auflösung

Ob als kompakte All-In-One-Lösung mit Feststativ und eingebauter LED-Beleuchtung (C12) oder als flexibel integrier- und konfigurierbares Kamerasystem (C12s): Die C-Serie von Inspectis bietet ergonomische Videoinspektion in HD-Qualität zum erschwinglichen Preis.

Hauptmerkmale:

  • Bestes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Videoausgang: HD 720p/60Hz, 720p/50Hz (1.280 x 720 Pixel), HDMI
  • Linsensystem: 12-fach optischer Zoom mit schnellem Autofokus
  • Arbeitsabstand: ca. 245 mm
  • Vergrösserung: 2.2x bis 26x, mit zusätzlicher Makrolinse bis 80x
  • Integrierte Bedienelemente: Zoom, Blende, Autofokus ein/aus, Weißabgleich
  • Optionen: Laserpointer, Fernsteuerung mit erweiterten Funktionen, Speichermodul, Software, u.v.m.

Broschüre Inspectis C12

Broschüre Inspectis C12s

Broschüre Inspectis C12-CAP mit eingebauter SD-Karte

Inspectis Produktdiagramm und Zubehör

AVI (automatische Vision-Inspektion)

In den meisten Fertigungsbetrieben besteht der Bedarf, gewisse visuelle Inspektionsaufgaben zu automatisieren. Die Gründe dafür können beispielsweise sein, dass seitens Endkunde eine 100% Inspektion und Vermessung über die ganze Serie
gefordert wird oder dass die manuelle optische Inspektion je nach Stückzahl zu langsam, zu fehleranfällig oder einfach nicht wirtschaftlich ist.

Mit verschiedenen namhaften Partnern bieten wir automatisierte Vision-Inspektionssysteme für die vielfältigsten Aufgaben:

• X/Y Dimensionsvermessung
• Inspektion von Baugruppen oder Bauteilen auf Unregelmäßigkeiten, wie Fremdmaterial, Verschmutzungen, Kratzer, etc.
• Inspektion von nasser oder gesinterter Paste
• Inspektion von 3D-Oberflächenfehlern auf verschiedenen Materialien
• Endkontrolle von Etiketten, 1D- und 2-Barcodes (OCR), Schrauben, Steckverbindern, Anschlüssen, Anwesenheit und Ausrichtung von (THT-)Bauteilen, Siebdrucken, u. v.m.

KITOV ONE

Überprüfung der Endqualität von Geräten und Gehäusen

KITOV ONE – AVI-System zur Überprüfung der Endqualität von Geräten und Gehäusen

Der größte Nachteil der manuellen Sichtprüfung ist, dass Menschen Fehler machen oder ermüden, sodass Fehler in Fertigproduktverpackungen oder in integrierte Systeme gelangen. Wenn diese Mängel zu einem späteren Zeitpunkt oft erst von Endkunden, Anwendern oder Verbrauchern entdeckt werden, ist es zu spät und sehr kostspielig, sie zu beheben. Die Kosten für schlechte Qualität (CoPQ) sind in diesen Fällen erheblich. Dazu gehören unter anderem die Kosten für Rücksendung (RMA), Ausschuss, Nacharbeit und in vielen Fällen die negativen Auswirkungen auf die Markenreputation und die Unzufriedenheit der Endkunden.

KITOV ONE ist das erste Smart-3D-Universalsystem, das praktisch jedes Produkt effektiv inspizieren kann. Durch den Einsatz fortschrittlicher 3D-Computer-Vision-Algorithmen und künstliche Intelligenz, wie maschinelles Lernen und Deep-Learning, erreicht KITOV ONE ein beispielloses Erkennungsniveau und eliminiert die mühsame Arbeit und inkonsistenten Ergebnisse, die mit der manuellen Inspektion verbunden sind. Die KITOV ONE unterstützt komplexe 3D-Strukturen, zahlreiche Materialien und komplette Prüfvorschriften.

Hauptmerkmale:

  • Eliminierung menschlicher Fehlanalyse durch roboterunterstützte Bildaufnahme
  • Künstliche Intelligenz zur Interpretation von Fehleraufnahmen (Datenanalyse)
  • Inspektion von 3D-Oberflächenfehlern auf verschiedenen Materialien, Etiketten, 1D- und 2-Barcodes (OCR), Schrauben, Steckverbindern, Anschlüssen, Anwesenheit und Ausrichtung von (THT-)Bauteilen, Siebdrucken, u.v.m.
  • Intuitive Benutzeroberfläche: Kurze Programmierzeiten aus CAD-Daten und/oder 3D-Scan
  • Keine Vorkenntnisse in Programmierung, Optik oder Robotik erforderlich
  • Anlern- und Debug-Prozess in laufender Fertigung möglich
  • Ideal bei hohem Produkt-Mix und kleinen oder mittleren Volumen
  • Anbindung an Smart-Factory-Umgebung, QMS- und EMS-Systeme
  • Software-Tools für Datenanalyse und Qualitätskontrolle

SPEEDFilm

2D-Substratinspektion & Vermessung

AVI-System für die 2D-Substratinspektion und Vermessung

Das System eignet sich durch die innovative Lichttechnologie hervorragend zur 2D-Inspektion von nassen oder getrockneten Lotpasten und Strukturen. Dem Druckprozess nachgelagert liefert es wertvolle Informationen an den Drucker (Closed-Loop) und trägt nachhaltig zur Optimierung bei.

Hauptmerkmale:

  • Tisch-, Inline- und Offline-Modelle, Integration in bestehende Anlage (z.B. Transportmodul, Drucker, etc.)
  • Schnellste Taktzeiten: Bis zu 300 cm²/s
  • Genauigkeit: Bis zu 3 µm, Wiederholgenauigkeit Grauwerte: ± 1 µm @ 4 Sigma, pro Kanal
  • Innovative patentierte Lichttechnologie
  • Beleuchtung: Diffuses Licht (homogene Ausleuchtung), Auflicht (strukturelle Veränderungen), Durchlicht (Kontrast), Lasertriangulation (ermöglicht Inline-Schichtdickenmessungen)
  • Druckinspektion: Fläche, Druckversatz, X/Y-Versatz, Verdrehung, Formfehler, Freiflächenanalyse
  • Intelligente Algorithmen vermeiden Pseudofehler
  • Multi-Layer-Scan für Mehrlagige Drucke
  • Optionen: Offline-Programmierstation, Reparaturstation, BCR, elektrische Breitenverstellung, CSV-Export, Anbindung an MES-Systeme, u.v.m.

SPEEDCube

3D-Substratinspektion & Vermessung

AVI-System für die 3D-Substratinspektion und Vermessung

Das Inspektionssystem SPEEDCube von Wickon Hightech bietet patentierte CCT-High-End-Technologie (CCT: (Confocal Chromatic Triangulation) zur hochpräzisen 3D-Vermessung und Inspektion extremer Oberflächen, wie z.B. nasser – auch gesinterter – Pasten und rauer Oberflächen.

Hauptmerkmale:

  • Tisch-, Inline- und Offline-Modelle, Integration in bestehende Anlage (z.B. Transportmodul, Drucker, etc.)
  • Schnellste Taktzeiten: Bis zu 300 cm²/s
  • Genauigkeit in der Höhendetektion: Bis zu 1 µm, Wiederholgenauigkeit: ± 3 µm @ 6 Sigma
  • Innovative patentierte Lichttechnologie
  • Beleuchtung: 3D Beleuchtung (Detektion der Topographie), diffuses Licht (homogene Ausleuchtung), Auflicht (strukturelle Veränderungen), Dunkelfeldbeleuchtung (hebt relevante Teilbereiche hervor)
  • Druckinspektion: Fläche, Höhe, Volumen, Druckversatz, X/Y-Versatz, Verdrehung, Formfehler, Koplanarität, Freiflächenanalyse
  • Intelligente Algorithmen vermeiden Pseudofehler
  • Optionen: Offline-Programmierstation, Reparaturstation, BCR, elektrische Breitenverstellung, CSV-Export, Anbindung an MES-Systeme, u.v.m.

VT-M121

Hochpräzise Dimensionsvermessung

OMRON VT-M121 – AVI-System für hochpräzise Dimensionsvermessung in der Serienproduktion

Speziell im automobilen Sektor steigt der Bedarf, Baugruppen und Bauteile schnell und hochpräzise zu vermessen und auf Defekte zu untersuchen. Bisherige Stichprobenprüfungen außerhalb der Linienfertigung sind oft nicht mehr erlaubt und manuelle, externe Messsysteme sind zwar präzise aber viel zu zeitaufwendig.

Omrons Antwort ist die neue VT-M121: Das weltweit erste vollautomatisierte Vision-Inspektionssystem, welches eine schnelle und zuverlässige Komplettprüfung im Linientakt durchführt.

Hauptmerkmale:

  • Vollautomatische Inspektion und Vermessung vor und/oder nach der Verlötung
  • Serienvermessung von Baugruppen oder Einzelteilen
  • Integrierte Suche auf Fremdmaterial, Späne, Verschmutzungen, Unregelmäßigkeiten (Kratzer, Dellen, Flecken, etc.)
  • Integriertes FH-Vision-System
  • Patentierte MDMC-Beleuchtung für bestmöglichen Kontrast
  • Schwingungsdämpfung zur stabilen Messaufnahme
  • Linear-Encoder mit 1 µm Auflösung
  • Verschiedene Auflösungen durch bewegliche Z-Achse
  • Bildauflösung: 6 µm oder 10 µm/Pixel
  • Optionale Höhenmessung integrierbar
  • Intuitive Programmiersoftware für die schnelle und einfache Offline-Programmerstellung, mehrsprachig
  • Echtzeit-Prozessüberwachung
  • Software-Tools für Datenanalyse und Qualitätskontrolle
Inspektion